Lia liest besonders gut

Wer liest, kann im Kopf weite Reisen unternehmen. Da passte es gut, dass beim Vorlesewettbewerb der Fremdtext den Titel „In acht Tagen um die Welt“ trug. Aus diesem Buch von Rüdiger Bertram über Tobi und Alexander mussten Kaja Sitzmann (6a), Lia Schlüter (6b), Lotta Birkhahn(6c) und Sina Martens (6d) vorlesen. Außerdem hatte jede Teilnehmerin einen eigenen Text ausgesucht, aus dem sie vortrug. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen kürte die Jury Lia Schlüter zur Siegerin. Sie wird uns beim Kreisentscheid vertreten.

Die Entscheidung war knapp und fiel erst nach der Lektüre des Fremdtextes, der den Ausschlag gab. Buchhändlerin Kathrin Wellmann von der Hofbuchhandlung, die das Buch von der schnellen Weltreise ausgesucht hatte, Vorjahressieger Joost Jakoby, Anja Menkens-Claußen von Förderverein, Lehrerin Tabea Karsten und Christian Martens von der „Öffentlichen“, der die Preise sponserte, waren von Organiatorin Diana Bothe-Schwerter, Fachleiterin Deutsch, in die Jury berufen worden.

Der Vorlesewettbewerb wird bundesweit vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für Schüler der sechsten Klassen ausgerichtet. Über Klassen und Schulentscheid geht es auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene bis zum Bundesentscheid. Die Teilnehmer, deren Reihenfolge ausgelost wird, müssen drei Minuten aus einem selbst gewählten Text lesen, im zweiten Durchgang zwei Minuten aus einem fremden Text. Die Juroren bewerten Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl und vergeben dafür jeweils maximal fünf Punkte.

Tabea Karsten saß an der IGS zum ersten Mal in der Jury. Sie fand die Atmosphäre im weihnachtlich geschmückten I-Punkt toll und sprach von einer schwierigen Entscheidung. Auch für sie habe der Fremdtext den Ausschlag gegeben. Das Publikum bildeten jeweils einige Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der Teilnehmerinnen, die sozusagen als Schlachtenbummler dabei sein durften.

Siegerin Lia Schlüter las als eigenen Text einen Abschnitt aus dem Buch „Das Weihnachtswunder von Fichtenbach“ von Bettina Kienitz. Kaja las aus „Die Legende der Wächter“, Lotta aus „Kein Drama ohne Lama“ und Sina aus „Pia Karlssons schlimmster Sommer“.

Für die Gewinnerin gab es eine Urkunde und einen Buchgutschein, für die anderen Leserinnen Buchgutscheine, damit alle ihren Lesehunger auch weiterhin stillen können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.